Der Weg zur
Hohl + Partner GmbH

Die Cousins Nicolas Hohl und Merlin von Gunten bilden die dritte Generation einer Architekten-Familie, deren Weg in Winterthur begann und via Biel und Zürich nach Ipsach am Bielersee führte.

Die Vorgeschichte

Nach dem zweiten Weltkrieg verfügt die Schweizer Wirtschaft über eine leistungsfähige Industrie und das Land befindet sich auf dem Weg in eine moderne Konsum- und Freizeitgesellschaft.

In dieser Zeit absolviert der junge, in Gossau (SG) aufgewachsene Appenzeller Huldreich Hohl das Technikum in Winterthur und zieht dann nach Biel. Dort hat das Architekturbüro Lanz einen Auftrag zum Ausbau des Regionalspitals Beaumont. Eduard Lanz hatte 1932 bereits das legendäre Bieler Volkshaus errichtet. Bald darauf kommen Arbeiten im Wallis dazu. Später wechselt Huldrich Hohl zum Nidauer Architekturbüro der Gebrüder Bernasconi. Dort lernt er Peter Bachmann kennen.

DJI_0445.jpeg

1951

Die beiden jungen Männer gründen in Biel die Firma Hohl + Bachmann und gewinnen rasch eine Reihe von Wettbewerben. Unter anderem baut man Schulhäuser, etwa das Sonnenfeld (Châtelet) in Biel-Mett, das Schulhaus Alleestrasse in Biel-Madretsch sowie ein weiteres in Orpund.

Hohl+Bachmann sind aber auch in der Ostschweiz erfolgreich. Es werden Villen und Mehrfamilienhäuser gebaut (Adliswil, ZH und Diessenhofen, TG) sowie mehrere Schulhäuser im Kanton Thurgau. Lange Jahre unterhält man eine Zweitniederlassung am Albisriedplatz in Zürich. Dort gewinnt man den zweiten Preis für den Neubau des Hauptbahnhofs – der nie realisiert worden ist.

1985

Daniel Hohl übernimmt die Firma und wandelt sie in die Einzelfirma Hohl + Partner Architekten um.

1995

Start der Digitalisierung mit einem CAD-Programm und der Einrichtung einer ersten E-Mail-Adresse.

2021

Die Cousins Nicolas Hohl und Merlin von Gunten – beide seit je her mit Architektur verbunden – gründen die Firma Hohl + Partner Architekten GmbH und setzen die Erfolgsstory in dritter Generation fort. Damit bleibt die Firma ein Familienunternehmen. Hohl + Partner will vermehrt auch eigene Projekte realisieren, so z.B. in Scheuren.

Auswahl Projekte Biel und Region 1951 - 1984

01.

Schulhaus OSZ Madretsch

02.

Schulhaus Sonnenfeld / Châtelet der Sekundarschule Bözingen

03.

Geschäftshausneubau Ecke Bahnhofstrasse/Neuhausstrasse (heute Bank Cler)

04.

Geschäfts- und Bürogebäude für die Bachmann AG an der Spitalstrasse 12

05.

Überbauung Florastrasse mit Hotel (heute: Mercure), Restaurants, Büros, Geschäftsräumen und Wohnungen

06.

Überbauung mit 37 Wohnungen am Buchenweg in Ipsach

07.

Neubau an der Hauptstrasse in Ipsach für UBS und Post

(heute Covid - Testcenter)

08.

Neubau Hochhaus Schleuse Port mit 31 Eigentumswohnungen

Auswahl Projekte Biel und Region 1985 - 2020

01.

Neubau EFH am Rosenweg 32 in Lengnau

02.

Gesamterneuerung 7 Mehrfamilienhäuser mit 75 Wohnungen an der  Murtenstrasse 49 - 57 & Mattenstrasse 1 - 3

03.

Fassadenerneuerung/Wärmedämmung Hochhaus Schleuse Port

04.

Erweiterungen Industrieliegenschaft L.Klein AG

Längfeldweg 110 in Bözingen

05.

Neubau EFH, Minergie ähnlich am Martiweg 27 in Nidau

06.

Neubau Minergie EFH am Jenfertweg 6 in Sutz-Lattrigen

07.

Gesamterneuerung MFH mit 6 Wohnungen & 2 Geschäften

Schützenswerter Altbau aus dem 16 Jhd. - Collegegasse 1

Huldreich Hohl

Unser Grossvater und Mitgründer der Firma Hohl + Bachmann.

Wir würden uns freuen, von Ihnen zu hören.